Sommersmoothie zweifarbig



Zutaten


150 g Erdbeeren
150 g Himbeeren
200 g Mango(s) (Fruchtfleisch)
100 g Joghurt
50 ml Orangensaft
 n. B. Zucker
 n. B. Minzeblätter


Zubereitung


Zuerst die Beeren verlesen und waschen. Die Beeren mit ein paar Minzeblättchen mit einem Mixstab pürieren, nach Belieben süßen und auf 2 Gläser verteilen.

Das in Würfel geschnittene Mangofruchtfleisch mit dem Joghurt pürieren und nach Belieben süßen. Damit es etwas geschmeidiger wird, den Orangensaft zufügen.

Auf die beiden Gläser verteilen.

Sofort mit einem Strohhalm und mit Minze garniert servieren.

Am besten schmeckt der Sommersmoothie, wenn alle Zutaten vorher gut gekühlt wurden.

Erdbeertorte mit Marzipanbiskuit und fruchtiger Buttercreme


Zutaten


Für den Biskuitboden:
80 g Mehl
60 g Marzipan, in kleine Stücke zerteilt
30 g Speisestärke
70 g Zucker
40 g Mandel(n), gemahlen
2 TLBackpulver
60 g Butter, zerlassen, leicht abgekühlt
4 Ei(er)


Für die Creme:
400 g Erdbeeren
40 g         Zucker
125 g Butter, zimmerwarm
1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
1 etwas Konfitüre zum Bestreichen, z. B Erdbeerkonfitüre
1 etwas Krokant oder Kokosstreusel oder gehobelte Mandeln

Für den Guss:
200 ml Wasser
3 EL Erdbeerkonfitüre oder Sirup
1 EL Kartoffelstärke


Zubereitung


Hier ein sommerlich-fruchtig schmeckendes Tortenrezept, das nicht so "schwer" schmeckt wie es klingt und deshalb auch für Buttercremeablehner geeignet ist.

Die Mengenangaben eignen sich super für eine kleine runde Springform (Durchmesser 20 cm). Der Kuchen reicht dann für 3 (max. 4) Personen.

Für den Biskuitboden:
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Eier trennen. Eigelb, Marzipan und 2/3 des Zuckers zu einer glatten, gleichmäßigen Masse verrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver und gemahlene Mandeln miteinander vermischen. Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Zu der Marzipan-Ei-Masse abwechselnd jeweils etwas von dem steifen Eiweiß und etwas von dem Mehlgemisch unterheben, bis alles miteinander vermischt ist. Zum Schluss die flüssige, nicht mehr heiße Butter zugeben.

Den Boden der Kuchenform mit Backpapier auslegen. Den Rand der Form etwas einfetten und mit Mehl bestäuben. Am besten eine Hälfte des Teig ca. 1 cm hoch in die Form einfüllen und in den vorgeheizten Ofen stellen. Etwa 20 Min. backen und dann langsam in der Form abkühlen lassen. Da der Kuchen aus zwei Biskuitböden besteht, wären zum Backen zwei gleichgroße Kuchenformen ideal. Alternativ kann der 2. Teig auch in einer nicht all zu großen Form gebacken werden und später mit dem Tortenring der kleinen runden Form ausgestochen werden (Ich habe ein kleines Blech verwendet).


Für die Buttercreme:
Die Erdbeeren waschen und das Grün entfernen. Ca. 100 g Erdbeeren beiseitestellen. Für die Creme die anderen Erdbeeren mit dem Mixstab pürieren. Wer es kernfrei mag, kann die Masse anschließend noch durch ein Sieb geben. Das Erdbeermus - bis auf 3 EL - in einen Topf geben. Die Hälfte des Zuckers hinzugeben und die Masse aufkochen lassen. Den restlichen Zucker mit den 3 EL Erdbeermus und dem Puddingpulver glatt rühren. Wenn die Masse kocht, den Topf vom Herd nehmen und das Puddingpulvergemisch einrühren. Alles anschließend noch einmal ca. 1 Min. unter Rühren kochen lassen. Anschließend muss die Masse etwas abkühlen (Zimmertemperatur).

Die warme (aber nicht flüssige) Butter cremig rühren. Die abgekühlte Erdbeermasse portionsweise (ca. jeweils 2 EL) zur Butter geben und vollständig verrühren, bevor die nächste Portion hinzugegeben wird. So lange wiederholen, bis die Erdbeermasse und die Butter vollständig miteinander verrührt sind.

Die abgekühlten Biskuitböden aus der Form nehmen. Den ersten Boden mit Konfitüre bestreichen. Darüber ca. 1 cm hoch die Erdbeerbuttercreme streichen. Auf diese Schicht den 2. Boden legen. Auch diesen mit Konfitüre bestreichen und wieder eine Schicht Buttercreme aufbringen. Etwas der Buttercreme sollte nun noch übrig sein um am Ende den Kuchenrand zu bestreichen. Die beiseite gestellten Erdbeeren auf der oberen Schicht Buttercreme verteilen.


Für den Tortenguss 170 ml Wasser mit der Konfitüre (oder Sirup) zum Kochen bringen. Im restlichen Wasser die Kartoffelstärke glatt rühren. Das Wasser-Konfitüre-Gemisch evtl. noch durch ein Sieb geben, damit keine Fruchtstücke oder Kerne in dem Tortenguss zurückbleiben. Die Stärke in das kochende Konfitüre-Wasser einrühren und bei ständigem Rühren kurz aufkochen lassen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und esslöffelweise den Guss von der Tortenmitte aus vorsichtig auf den Erdbeeren verteilen. Den Tortenguss etwas abkühlen und fest werden lassen (im Kühlschrank geht es etwas schneller).

Sobald der Tortenguss etwas fester ist, Rückstände um den unteren Boden beseitigen und den Tortenrand gleichmäßig mit der restlichen Buttercreme bestreichen. Zum Schluss den Tortenrand mit Krokant verzieren (oder Kokosraspeln, gehobelten Mandeln - je nach Geschmack).

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/2880961440349435/Erdbeertorte-mit-Marzipanbiskuit-und-fruchtiger-Buttercreme.html

Ferrero Rocher Torte



Zutaten


1   Tortenboden (Wiener Biskuitboden, heller, hoher, 3-teilig)
4   Becher  Sahne
2   Pkt. Konfekt (Ferrero Rocher)



Zubereitung


Von den Rocher 6 Stück für die Dekoration beiseite legen.

Die restlichen Rocher in eine Schüssel geben und zerkleinern. 3 Becher Sahne steif schlagen und mit der Rochermasse vermischen. Den Rocher-Sahne-Mix in drei Portionen teilen und jeweils auf die drei Tortenböden verteilen. Auch den obersten Boden damit bestreichen. Die Böden zusammensetzen.


Den letzten Becher Sahne steif schlagen und damit den Rand bestreichen sowie etwas für die Dekoration übrig lassen. Die 6 beiseite gelegten Rocher nun halbieren und oben auf dem Tortenrand verteilen (das ergibt dann 12 Tortenstücke). Mit der restlichen Sahne nach Bedarf verzieren. Bis zum Verzehr kalt stellen.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/992241204526760/Ferrero-Rocher-Torte.html

Pancakes



Zutaten


200 g   Mehl
1 TL    Backpulver
1 großes Ei(er)
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
Milch nach Bedarf
Butter für die Pfanne


Zubereitung


Das Ei trennen. Mehl, Backpulver, Eigelb, Zucker und Salz mit dem elektrischen Mixer verrühren und soviel Milch schlückchenweise dazugeben, bis eine cremige Masse entsteht. Ausgiebig mixen. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.
Butter in die Pfanne geben und bei mittlerer bis stärkerer Hitze ca. 8 cm große Pancakes in 2 - 3 Minuten pro Seite goldbraun braten.

Heiße Pancakes mit Butter und Ahornsirup servieren.
Extratipp: Kanarischer Miel de Palma schmeckt dazu besonders gut, also unbedingt aus dem nächsten Teneriffa-Urlaub mitbringen!

Apfelkuchen mit Vanille - Schmand



Zutaten


500 g Äpfel
2 EL Zitronensaft
150 g Butter, weiche
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
175 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
5 EL Milch
125 g Schmand oder Crème fraiche
2 EL Aprikosenkonfitüre
1 EL Puderzucker
5 Ei(er)


Zubereitung


Die Äpfel schälen und die Kerngehäuse ausstechen. Die Äpfel in Spalten oder Ringe schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Die Butter mit 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und Salz cremig rühren. 3 Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und im Wechsel mit der Milch unterrühren. Den Teig in eine gefettete Springform geben.

Schmand, 2 Eier, 50 g Zucker, und 1 Pck. Vanillezucker verrühren. Die Hälfte des Schmandgusses auf den Teig gießen. Die Apfelstücke drauflegen und den restlichen Schmandguss darübergießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. 1 Stunde backen. Danach auskühlen lassen.

Die Konfitüre erhitzen, den Kuchen damit bestreichen, am Rand mit Puderzucker bestäuben.

Lachs - Spinat Rolle


Zutaten


125 g  Spinat
4 Ei(er)
50 g Käse, gerieben
250 g  Räucherlachs
200 g  Kräuterfrischkäse mit Kräutern
Salz und Pfeffer
Parmesan
 etwas  Zitronensaft


Zubereitung


Eier schaumig schlagen. Spinat, Salz, Pfeffer, Käse mit der Eiermasse mischen. 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Parmesan bestreuen, die Masse darauf verteilen. 10 Min. bei 200 Grad backen, kalt werden lassen, umdrehen, so dass die Fülle auf die Käseseite kommt. Mit Kräuterfrischkäse bestreichen, darauf den Lachs verteilen, mit Zitronensaft beträufeln. Das Ganze fest rollen und in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 6 Stunden kühlen. Danach in beliebig dicke Scheiben schneiden. 

Sieht toll aus. Dazu Baguette und evtl. Sahnemeerrettich reichen.

Schokokuchen mit Pfirsich


Zutaten



Fett (für die Form)
250 ml Kompottsaft
Brösel (für die Form)


Für den Teig:
5 Eier
250 g Butter
250 g Zucker
150 g Mehl
250 g Zartbitterschokolade
1 Prise Salz

Für die Creme:
250 ml Milch
1/2 Pkg. Schokoladenpuddingpulver
1,5 EL Zucker
35 g Staubzucker
125 g Butter (weiche)

Für die Fruchteinlage:
250 g Kompottpfirsich
2 Blatt Gelatine

Für die Deko:
50 ml Obers (geschlagenes)
Kekse (kleine)



Zubereitung



Für den Schokokuchen die Eier trennen, Eiklar zu Schnee schlagen. Dotter mit Zucker, Butter und Salz schaumig schlagen. Schokolade schmelzen lassen und unter die Dottermasse heben, Mehl und Eischnee abwechselnd unterziehen.

Ein Blech einfetten und mit Brösel ausstreuen, Teig einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Rohr bei 180 °C etwa 35 Minuten backen. Auskühlen lassen.


Den Pudding nach Packungsanleitung kochen und abkühlen lassen, mit Butter und Staubzucker aufschlagen. Pfirsiche klein schneiden. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und im erwärmten Kompottsaft auflösen, Pfirsichstücke zugeben und kalt stellen.

Den Schokokuchen halbieren und auf eine Hälfte die Fruchtmasse auftragen und mit dem restlichen Kuchen bedecken. Schokocreme dünn auf den Kuchen streichen und mit geschlagenem Obers und kleinen Keksen dekorieren.

Tipp
Der Schokokuchen kann beliiebig anders verziert werden.

Quelle: ichkoche.at